• Ein Fehler bei der Erstellung von Losnummern-Informationen wurde behoben: Bisher wurden die Auftragsnummern irrtümlicherweise nicht in die Betreffzeile des Schreibens eingefügt. Das findet jetzt wie vorgesehen statt.
  • In Einzelfällen kam es zu Fehlermeldungen, wenn Sie ein Objekt in eine Ladenverkaufsrechnung einsteuerten. Dieser Fehler tritt jetzt nicht mehr auf.
  • Bei den Auftragsdetails (Menüoption „Auftrag“ -> „Versteigerungsauftrag“) können Sie jetzt einen Freitext angeben (für den Fall, dass Sie im Vertrag individuelle Abreden erfassen möchten). Diesen Text fügt ABS bei der Ausgabe des Vertrages im Platzhalter „[freeText]“ ein. Zusätzlich gibt es noch die Platzhalter „[blankFreeText]“ und „[filledFreeText]“; deren Bedeutung finden Sie im Beitrag Versteigerungsauftrag (Dokumentvorlagen).
  • Für Bankverbindungen einer Person gibt es ein neues Datenmerkmal namens „aktiv“. Wenn Sie für eine Person mehr als eine Bankverbindung verwalten, können Sie mit diesem Datenmerkmal angeben, welche Bankverbindung für Zahlungen verwendet werden soll.
  • Die Dokumentvorlagen für Warenliste und Versteigerungsauftrag verstehen jetzt auch Platzhalter für die Bankverbindungsdaten des Empfängers. Details dazu finden Sie in den zugehörigen Beiträgen Versteigerungsauftrag (Dokumentvorlagen) und Warenliste (Dokumentvorlagen).
  • Beim Export von Auktionen zu artprice, lot-tissimo, Invaluable und WP AIS wird vor dem Export überprüft, ob alle Bildspeicherorte erreichbar sind. Falls nicht, wird eine entsprechende Warnmeldung ausgegeben, und es besteht die Möglichkeit, den Vorgang abzubrechen.
  • Beim Updatevorgang kam es in Einzelfällen zu Fehlermeldungen, die besagten, dass die Datei „ABS.exe“ von anderen Benutzern geöffnet sei und deshalb der Kopiervorgang abgebrochen werde. Die Fehlermeldung ging häufig darauf zurück, dass die ABS.exe, die auf dem eigenen Rechner gerade geschlossen worden war, von Windows nicht schnell genug freigegeben wurde. In diesen Fällen tritt der Fehler nicht mehr auf.
  • Über jeden Kopiervorgang bei Updates wird jetzt eine Logdatei im Unterverzeichnis „log“ des Downloadverzeichnisses angelegt. Sie heißt „copy_log_[Name des Computers]_[aktuelle Uhrzeit].txt“.
  • In bestimmten Windows-Versionen wurden Auswahllisten verstellt, wenn sich der Mauszeiger auf ihnen befand und Sie das Mausrad betätigten (es war nicht notwendig, dass Sie die Auswahlliste vorher anklickten). Dieses Verhalten konnte zu unabsichtlichen Fehleingaben führen. Ab der aktuellen Version ist dieses Verhalten abgestellt.
  • Für Berichte über Objekte oder Lose stehen jetzt auch die verschiedensprachigen Katalogbeschreibungen in ihrer RTF-Version zur Verfügung (also mit Textformatierungen wie Fettschrift etc.)
  • Das Zusatzmodul zum Export von Berichten in Word-Dokumente wurde erweitert kann jetzt auch die RTF-Katalogbeschreibungen einfügen. Die zugehörigen Platzhalter heißen „katalogbeschreibungRtf“, „katalogbeschreibungRtfEN“ , „katalogbeschreibungRtfFR“ , „katalogbeschreibungRtfES“ bzw. „katalogbeschreibungRtfPT“.

Ein Fehler beim Export von Aukionen zu lot-tissimo über die GAP API wurde behoben.

  • Ein Fehler beim Startvorgang wurde behoben: In bestimmten Zeitabständen bekommen Sie beim Programmstart die Meldung, dass Ihre Kundendaten bereinigt werden müssen. Seit wenigen Versionen erhielten Sie eine Fehlermeldung, wenn Sie in dieser Meldung auf „OK“ klickten, um den Bereinigungsvorgang zu starten. Der Fehler tritt jetzt nicht mehr auf.
  • Die Bieterrechnung versteht jetzt den Platzhalter „[auk]“ und fügt dort die Nummer der Auktion ein, für die die Rechnung ausgestellt wurde.
  • Die Ansteuerung der Datenbank wurde auf eine neue Treibergeneration umgestellt. Das ermöglicht es, jetzt auch Neo4j-Datenbanken der Version 4.0 oder höher zu benutzen.
  • Ein Fehler beim Export von Auktionen zu lot-tissimo über die GAP API wurde behoben: Bei der Übermittlung der Startzeiten für Auktion und Vorbesichtigung kamen die Zeiten um eine Stunde verschoben bei lot-tissimo an. Der Fehler tritt jetzt nicht mehr auf.
  • Das Hochladen von Auktionskatalogen zu lot-tissimo über die GAP API wurde verbessert: Liegen sowohl eine deutsche als auch eine englische Objektbeschreibung vor, wird nur noch der erste Absatz der deutschen Beschreibung als Objekttitel übermittelt, nicht jedoch der erste Absatz der englischen Beschreibung. Bisher wurden beide Texte übermittelt, was zu seltsamen Darstellungen im Katalog bei lot-tissimo führte.
  • Ein Fehler in der Kommunikation mit lot-tissimo über die GAP API wurde behoben: Bisher wurden in bestimmten Fällen fehlerhafte Mehrwertsteuersätze übermittelt. Der Fehler tritt jetzt nicht mehr auf.