Gestaltungsbeispiel

Einschränkungen bei der Gestaltung

Für diese Dokumentvorlage gelten die Einschränkungen, die im Beitrag Geschäftsbrief beschrieben sind.

Darüber hinaus muss Ihre Dokumentvorlage genau eine Tabelle enthalten. Diese Tabelle muss zwei Zeilen und vier Spalten haben. In den erste Zeilen Tabellen stehen die Spaltenüberschriften. Die zweite Zeile nimmt ABS als Modell für alle Objektzeilen.

Verwendbare Platzhalter

Sie können alle Platzhalter verwenden, die in den Beiträgen Geschäftspapier und Geschäftsbrief beschrieben sind, und darüber hinaus die folgenden:

Anstelle des Platzhalters... ...steht im fertigen Dokument:
[artnr] Die Spaltenüberschrift für die Objektnummer in der Sprache des Empfängers
[los] Die Spaltenüberschrift für die Losnummer in der Sprache des Empfängers
[auktionNr] Die Spaltenüberschrift für die ABS-interne Auktionsnummer in der Sprache des Empfängers
[auktionKuerzel] Die Spaltenüberschrift für das Kürzel der Auktion in der Sprache des Empfängers
[auktionTitel] Die Spaltenüberschrift für den Auktionstitel in der Sprache des Empfängers
[aufgeld] Die Spaltenüberschrift für das Aufgeld in der Sprache des Empfängers
[kurzbeschreibung] Die Spaltenüberschrift für die Kurzbeschreibung in der Sprache des Empfängers
[zuschlag] Die Spaltenüberschrift für den Zuschlagspreis in der Sprache des Empfängers
[freitext] Der Freitext, den Sie bei der Rechnungsstellung erfasst haben. Wenn Sie dort keinen Text eingegeben haben, wird der Platzhalter und alles, was im gleichen Absatz danach steht, ersatzlos gelöscht.

 

In den Zeilen für die einzelnen Objekte orientiert sich ABS an der Anordnung der Platzhalter in der ersten Zeile der Objekttabelle. Nähere Informationen zu diesem Verhalten finden Sie im Beitrag Abrechnung (Dokumentvorlagen). ACHTUNG: In der Datenbank speichert ABS für Ladenverkaufsrechnungen lediglich die Objektnummer der verkauften Objekte. Aus diesem Grund werden auf Stornorechnungen zu Ladenverkaufsrechnungen keine Losnummern oder Informationen zu Auktionen eingefügt.

Reguläre Rechnungen und Stornobelege unterschiedlich behandeln

Bei manchen Auktionshäusern stehen auf der Rechnung ergänzende Informationen für den Rechnungsempfänger - etwa ein Formular, mit dem der Empfänger seine Wünsche über den Versand der Ware an das Auktionshaus zurückmelden kann. Auf einem Stornobeleg sind solche Texte überflüssig.

Damit Sie solche ergänzenden Texte nur auf regulären Rechnungen ausgeben können, gibt es den Platzhalter "[endeStornobeleg]". Bei einer regulären Rechnung wird dieser Platzhalter durch einen leeren Text ersetzt, hat also keine Funktion. Bei Stornobelegen wird alles, was (einschließlich) nach diesem Platzhalter in der Dokumentvorlage steht, ersatzlos gelöscht.

Siehe auch

Ladenverkauf durchführen

Allgemeines (Arbeiten mit Dokumentvorlagen und Textbausteinen)

Voriger Beitrag:
Lieferschein zur Auktionsrechnung (Dokumentvorlagen)
Nächster Beitrag:
Lieferschein zur Ladenverkaufsrechnung (Dokumentvorlagen)